Für viele von uns sind Haustiere fast wie die eigenen Kinder. Ob Sie nun selbst seit Kindertagen Haustiere hatten oder sich erst später dazu entschieden haben, in den meisten Fällen gehören Haustiere zum Mittelpunkt in unserem Leben. Doch jetzt kommt, zur Freude der Familie, jemand Neues dazu, ein Baby.

Kann Ihr Hund neidisch auf den Nachwuchs reagieren? Ja, das kann er! Muss das der Fall sein? Definitiv nicht!

Wenn Ihr Baby und Ihr Hund nun zusammenkommen, geht es darum, positive Assoziationen zwischen beiden zu schaffen. Das heißt, dass Ihr Hund gute Erinnerungen und Wohlfühlerlebnisse mit der Anwesenheit von Ihrem Baby in Verbindung bringen soll. Diese Tipps können helfen, die Zusammenkunft von Hund und Baby für beide so leicht und angenehm wie möglich zu gestalten.

  1. Bringen Sie Ihren Hund und Ihr Baby in einem ruhigen Moment zusammen. Versuchen Sie dabei Ruhe auszustrahlen. Vermeiden Sie Nervosität.
  2. Halten Sie die ersten Interaktionen möglichst kurz. Lassen Sie Ihren Hund den Nachwuchs ein paar Sekunden beschnuppern und belohnen Sie sein ruhiges Verhalten mit einem Leckerbissen.
  3. Verhindern Sie, dass Ihr Hund das Baby abschleckt. Auch wenn er gerne seine Zuneigung zeigen will, ist es eine Möglichkeit, schädliche Keime auf das Kind zu übertragen. Dies ist besonders wichtig, während sich das Immunsystem des Babys noch im Aufbau befindet und es daher besonders anfällig für Krankheiten ist.
  4. Wenn Sie Kontakt mit Ihrem Hund hatten, sollten Sie sich unbedingt die Hände waschen, bevor Sie Ihre Aufmerksamkeit wieder dem Baby widmen. Eine zuverlässige Handseife ist die Dettol Flüssigseife, die antibakteriell ist.

Achten Sie auf das Spielzeug Ihres Babys. Sie und Ihr Hund sollten so gut eingespielt sein, dass Kommandos wie „Aus!“ oder „Lass es!“ reibungslos verstanden werden. Falls Ihr Hund doch einmal mit dem Babyspielzeug spielt, empfehlen wir Ihnen, das Spielzeug mit einem Desinfektionsmittel zu reinigen. Desinfektionsspray oder Dettol Desinfektionstücher sind eine hervorragende Wahl. Reinigen Sie das Babyspielzeug einfach damit und halten Sie es danach noch einmal gründlich unter laufendem Wasser. Wenn das Spielzeug wieder trocken ist, können sie es Ihrem Baby wieder sorgenfrei zum Spielen geben.