P14 519 Sagrotan 345Caring For People 740X400px 04

Es gibt viele Gründe, warum jemand anfällig für Infektionen werden kann. Nahe liegende Beispiele sind ältere Menschen und sehr junge Babys. Aber auch für andere Personengruppen muss man das Haus hygienisch sauber halten, um die Ausbreitung von Krankheitserregern zu vermeiden, nämlich:

  • Personen, die vor Kurzem aus dem Krankenhaus entlassen wurden
  • Personen, deren Immunsystem geschwächt ist
  • Personen, die ambulant gepflegt werden
  • Personen mit einem Grundleiden

Wenn Sie sich um jemanden kümmern, sollten Sie die besten Bedingungen schaffen, damit er oder sie so gesund wie möglich bleibt und sich wohl fühlt.

Wenn man jemanden zu Hause pflegt

Das Immunsystem von Menschen, die sich gerade von einer Operation oder einer Krankheit erholen oder in ärztlicher Behandlung sind, ist üblicherweise weniger in der Lage, gegen eine Infektion zu kämpfen. Ein hygienebewusstes Verhalten kann diese Menschen vor Bakterien und Krankheiten schützen.

Unabhängig von den genauem Umständen gibt es viele Möglichkeiten, wie man einer anfälligen Person, um die man sich kümmert, helfen kann, ein gesundes und komfortables Leben zu führen:

  • Garen Sie das Essen gründlich durch
  • Reinigen Sie regelmäßig alle Flächen mit Lebensmittelkontakt
  • Bewahren Sie gekochte und rohe Lebensmittel getrennt voneinander auf, um eine Kreuzkontamination zu vermeiden
  • Achten Sie darauf, dass Lebensmittel beim Aufwärmen wirklich kochend heiß erhitzt werden, um Bakterien zu entfernen
  • Halten Sie Badezimmer und Toilette hygienisch sauber. Menschen, denen es nicht gut geht, halten sich eher an Geländern und Griffen fest als Gesunde
  • Händewaschen ist Pflicht - für Sie, Ihren Patienten und alle Besucher.
  • Halten Sie die Bettwäsche hygienisch sauber, indem Sie sie regelmäßig auch im Kochwaschgang waschen.
  • Geben Sie regelmäßig Dettol Wäsche-Hygienespüler in den Spülgang, um 99,9% der Bakterien, spezielle Viren und Pilze zu entfernen - für sorglos saubere Wäsche auch bei niedrigen Temperaturen.

Häusliche Pflege von älteren Menschen

Es gibt viele Gründe, warum ältere Menschen sich nicht mehr ordentlich um ihre Körperpflege kümmern. Möglicherweise sind sie körperlich nicht mehr in der Lage, selbst zu baden oder zu duschen, oder sie leiden unter Demenz oder einer psychischen Störung, die sie davon abhält.

Wenn ältere Verwandte bei Ihnen wohnen, kann es schwierig sein, Probleme mit der Körperpflege anzusprechen. Wie können Sie sich weiterhin gesundheitsbewusst verhalten, ohne dass die älteren Verwandten (oder Sie selbst) sich unbehaglich fühlen?

Versetzen Sie sich in deren Lage. Wenn Sie verstehen, was Ihre Verwandten zum Thema Körperpflege denken und wo deren Einschränkungen sind, wird es für Sie einfacher, einen Kompromiss für das tägliche Maß an Körperpflege zu finden.

Wenn sich jemand nicht selbst versorgen kann, dann unterstüzen Sie bei der regelmäßigen Hygiene. Damit reduzieren Sie nicht nur das Risiko einer Infektion, Sie tragen einen guten Teil zum Wohlbefinden dieser Person bei.

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.