Durchfall

423 DIARRHOEA

Durchfall liegt vor, wenn Ihr Stuhlgang flüssiger oder häufiger ist als üblich. Das kann unangenehm sein, kommt aber bei Menschen jedes Alters vor. Wenn der Durchfall nur kurzfristig andauert und nicht zur Austrocknung führt, braucht man sich keine Sorgen zu machen. In den meisten Fällen ist die Ursache für den Durchfall eine Darminfektion, die man als Gastroenteritis bezeichnet. Bei den meisten Erwachsenen bessert sich der Durchfall auch ohne ärztliche Behandlung nach 2-4 Tagen. 

Während dieser Zeit sollte besonders auf gute Hygiene geachtet werden, um eine Verlängerung der Symptome und die Weitergabe schädlicher Keime an andere Menschen zu vermeiden. Lesen Sie dazu unsere Tipps zur Vorbeugung. 

Wenn der Durchfall aber länger andauert, kann er ein Symptom für ein schwereres Gesundheitsproblem sein. Sie sollten Ihren Hausarzt aufsuchen, damit dieser die Ursache feststellt.

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Ursachen

Wodurch wird Durchfall verursacht?

Im Allgemeinen werden Durchfallinfektionen durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln und Wasser (daher der Durchfall nach dem Essen), durch schmutzige Hände oder direkten Kontakt mit Fäkalien verbreitet. Es gibt viele unterschiedliche Arten von Bakterien, Viren und Parasiten, die eine Gastroenteritis mit nachfolgenden Durchfällen verursachen können. Weit verbreitet sind:

  • Bakterien, z.B. Salmonellen oder Escherichia (E. coli)
  • Viren, z.B. Noroviren oder Rotaviren
  • Parasiten, z.B. Giardia intestinalis

Aber auch andere Faktoren kommen in Frage, z.B. Stress, Koffein, Alkohol, Lebensmittelallergien, Antibiotika oder Abführmittel.

Symptome

Was sind die Symptome?

Die Symptome können einzeln oder in Kombination auftreten

  • Wässrige Stuhlgang
  • Magenverstimmungen oder Krämpfe
  • Dringendes Bedürfnis zur Toilette zu gehen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Fieber
  • Appetitverlust
  • Austrocknung

Erwachsene, bei denen die Symptome schlimmer sind oder der Durchfall länger als eine Woche andauert, sollten mit ihrem Arzt oder Apotheker sprechen.

Anfälle von Durchfall sind normalerweise nach ein paar Tagen vorüber, aber während dieser Zeit ist es wichtig, dass der Körper nicht austrocknet. 

Trinken Sie viel Flüssigkeit. Sie könnten auch eine Elektrolytlösung einnehmen. Diese Mittel sind normalerweise in Beuteln erhältlich und werden in Wasser aufgelöst. Sie ersetzen die Mineralien und Salze, die Sie verloren haben.

Versuchen Sie, normal zu essen, allerdings sollten die Mahlzeiten klein und leicht sein. Meiden Sie schwere, stark gewürzte, gesalzene oder gezuckerte Speisen. Babies mit Durchfall sollten Sie ganz normal weiter füttern/stillen.

 

Vorbeugungstipps

Wie kann ich Durchfall verhindern?

Achten Sie auf gute Handhygiene:

Denken Sie daran, sich regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife zu waschen, insbesondere nach dem Toilettengang und vor und nach der Lebensmittelzubereitung – Unterwegs, wenn kein Wasser greifbar ist, können Sie Dettol Hand-Desinfektionsgel verwenden, das 99,9% der Bakterien beseitigt

Toilettenhygiene:

Wichtig ist auch, den Bereich um die Toilette herum und die regelmäßig berührten Flächen nach Durchfällen sauber zu halten (beispielsweise sollten der Sitz, der Deckel, der Griff der Spülung regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden). 

Tücher, die zur Reinigung der Toilette und des Toilettenbereichs verwendet werden, sollten nicht für die Reinigung anderer Bereiche im Haus verwendet werden.

 

Seien Sie besonders vorsichtig, wenn jemand in Ihrer Familie Durchfall hat:

  • Meiden Sie die gemeinsame Nutzung von Besteck, Handtüchern und anderen Körperpflegeartikeln wie Waschlappen und Schwämmen mit anderen Haushaltsmitgliedern.
  • Wer unter Durchfall leidet, sollte keine Lebensmittel für andere zubereiten.
  • Reinigen und desinfizieren Sie Ihre Toilette einschließlich Toilettensitz und Spülung nach jedem Anfall von Durchfall.
  • Denken Sie daran, sich die Hände gründlich mit Wasser und Seife zu waschen.
  • Betroffene sollten nach dem Verschwinden der Symptome mindestens 48 Stunden warten, ehe sie wieder zur Arbeit oder zur Schule gehen.

Küchenhygiene:

Reinigen und desinfizieren Sie Flächen, auf denen Lebensmittel zubereitet werden: Nach der Zubereitung von Lebensmitteln (insbesondere bei rohem Fleisch, Fisch oder Eiern) verwenden Sie auf allen benutzten Küchenflächen ein desinfizierendes Spray oder Reinigungstuch. Schmutzige Utensilien, Besteck und Geschirr können mit einem Reiniger und heißem Wasser gereinigt werden.

Mythen und Fakten

Wenn man Durchfall hat, sollte man weniger trinken.

Das ist falsch – wenn man Durchfall hat, ist es wichtig, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um ein Austrocknen zu verhindern. Wenn es Ihnen zusätzlich übel ist, sollten sie häufig Wasser in kleinen Schlucken trinken und darauf achten, dass das Wasser einwandfrei ist. 

Bei Durchfall sollte man aufpassen, was man isst.

Die Meinungen darüber, was man während einer Durchfallerkrankung essen sollte oder nicht, gehen auseinander. Die meisten Fachleute tendieren zu der Empfehlung, feste Nahrung zu sich zu nehmen. Die Mahlzeiten sollten leicht und klein sein, nicht stark gewürzt, nicht schwer oder fett.

611 How To Wash Your Hands

Richtiges Händewaschen

Sie waschen sich schon Ihr Leben lang die Hände – aber machen Sie es richtig? Eine gute Handwaschtechnik ist wichtig. Unsere einfache Anleitung zeigt Ihnen, wie man sich richtig die Hände wäscht.

522 FOOD SAFETY 740X400

Lebensmittelsicherheit und -hygiene

Wussten Sie, dass die meisten Fälle von Lebensmittelvergiftung zu Hause passieren und eine Folge mangelhafter Hygiene in der Küche sind? Erfahren Sie, wie Sie eine Lebensmittelvergiftung vermeiden, indem Sie die 4K der Lebensmittelsicherheit beachten.

P14 519 Sagrotan 521Kitchen Hotspot 740X400px 04

Küchenhygiene und Problemstellen

Erfahren Sie mehr über die Problemstellen in der Küche und wie Sie Ihre Familie mit einfachen Tipps zur Reinigung und Desinfektion schützen können.

Seitenanfang