Schweinegrippe (H1N1)

4211 H1N1

Falls Sie von der H1N1 Influenza (Grippe) noch nichts gehört haben, ist Ihnen doch bestimmt schon der häufigere Name Schweinegrippe begegnet. Grund für die Bezeichnung ist, dass die Krankheit, als sie erstmals festgestellt wurde, einem Grippevirus sehr ähnlich war, der von Schweinen übertragen wird.

Im Jahr 2009 war die Schweinegrippe für eine Grippepandemie verantwortlich, die ihren Ursprung in Mexiko hatte und sich in vielen Ländern weltweit ausbreitete. Glücklicherweise war der Verlauf nicht so schwer wie ursprünglich befürchtet und 2010 konnte die Weltgesundheitsorganisation die Pandemie für beendet erklären.

Aber das Risiko für Schweinegrippe bleibt bestehen. H1N1 Influenza ist einer der Hauptgrippestämme, die weiterhin zirkulieren und für ältere Menschen und schwangere Frauen sowie für Personen mit Herz-, Lungen-, Nieren- und Lebererkrankungen gefährlich werden können.

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Ursachen

Schweinegrippe ist ein Grippevirus, das genauso verbreitet wird wie die saisonbedingte Grippe – durch direkten Kontakt zu bereits Infizierten, durch Einatmen von Partikeln, die den Virus tragen und von Infizierten beim Husten oder Niesen in die Luft geschleudert wurden, und durch die Berührung von Gegenständen, die von Infizierten kontaminiert wurden.

Die Inkubationszeit für eine Grippe liegt bei 4-6 Tagen. Erwachsene können bereits einen Tag vor Auftreten von Symptomen ansteckend sein, das heißt, man kann das H1N1 Virus weitergeben, obwohl man selbst noch nicht weiß, dass man es hat.

Wie lange ist die Grippe ansteckend? Bei Erwachsenen kann die ansteckende Zeit bis zu sieben Tage dauern, bei Kindern bis zu zwei Wochen.

Symptome

Symptome für die Schweinegrippe sind unter anderem:

  • Muskelschmerzen
  • Müdigkeit
  • Halsschmerzen
  • Husten
  • Fieber
  • Laufende Nase
  • Durchfall oder Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Kurzatmigkeit

Vorbeugungstipps

Lassen Sie sich impfen:

  • das Schweinegrippevirus ist oft in der Impfung gegen saisonbedingte Grippe enthalten. Personen aus Risikogruppen sowie alle schwangeren Frauen sollten sich impfen lassen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach weiteren Informationen.

Waschen Sie sich regelmäßig die Hände:

  • Eine gute Handhygiene ist wichtig, um die Ausbreitung der Infektion zu stoppen. Wenn kein Wasser und keine Seife zur Verfügung stehen, verwenden Sie ein Handdesinfektionsmittel.

Benutzen Sie Papierhandtücher:

  • Bedecken Sie Nase und Mund beim Niesen immer mit einem Papiertaschentuch und werfen Sie das benutzte Tuch sofort in einen Mülleimer. Wenn Sie kein Taschentuch zur Hand haben, niesen Sie sich lieber in die Ellbeuge als in die Hand.

Reinigen und desinfizieren Sie häufig berührte Flächen:

  • Das Grippevirus kann auf nicht porösen Flächen bis zu 48 Stunden überleben. Es ist also wirklich wichtig, diejenigen Flächen, die häufig berührt werden, zu reinigen und zu desinfizieren, z.B. Türklinken, Arbeitsflächen, Lichtschalter usw.

Abstand halten:

  • Meiden Sie Personen, die die Grippe haben. Wenn Sie selbst die Grippe haben, meiden Sie andere Menschen, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern.  

Wenn Ihnen die Schweinegrippe oder das H1N1 Virus Sorgen bereitet, reden Sie mit Ihrem Hausarzt oder Apotheker.

Mythen und Fakten

Wer gesund ist, bekommt keine Schweinegrippe

Gesunde Menschen, jung und alt, können sich ebenso mit dem Schweinegrippevirus infizieren, aber ältere und kranke Menschen haben durch ein geschwächtes Immunsystem ein erhöhtes Risiko durch H1N1.

Wer Fieber und grippeähnliche Symptome hat, der hat die Schweinegrippe.

Die Symptome für Schweinegrippe und saisonbedingte Grippe sind sehr ähnlich, aber manche, die sich mit Schweinegrippe infiziert haben, bekommen nicht einmal Fieber. Gehen Sie nicht gleich vom Schlimmsten aus – gehen Sie zum Hausarzt, wenn Sie sich Gedanken machen.

41 ABOUT GERMS AND ILLNESS PREVENTION 740X400

Über Bakterien und Krankheitsvorbeugung

Alles, was Sie über Bakterien wissen müssen und wie Sie der Ausbreitung von Bakterien vorbeugen, die Krankheiten und Infektionen verursachen können.

611 How To Wash Your Hands

Richtiges Händewaschen

Sie waschen sich schon Ihr Leben lang die Hände – aber machen Sie es richtig? Eine gute Handwaschtechnik ist wichtig. Unsere einfache Anleitung zeigt Ihnen, wie man sich richtig die Hände wäscht.

Seitenanfang