Flu Prevention Tips 200

Die Grippezeit ist eine Zeit des ständigen Kampfes gegen Keime und Bakterien. Für das bloße Auge unsichtbar, warten Keime und Bakterien potentiell an jeder Hand. Sobald Sie oder Ihre Kinder beginnen zu husten, ist es meist zu spät. Zeigen Sie erst einmal Symptome, sind Sie bereits ansteckend für andere. Wie kann eine weitere Verbreitung der Grippe also vermieden werden?

Wenn Sie nicht gerade unter Quarantäne stehen, gibt es keine 100 % sichere Methode, die Ausbreitung der Grippe zu verhindern. Mit Enteroviren, wie EV-D68, im Umlauf, ist es besonders wichtig die Familie zu schützen, da diese überwiegend Kinder anstecken.

Was können Sie tun?

Eine proaktive Vorgehensweise hilft, Grippe zu vermeiden. Über das normale Händewaschen als Grundlage hinaus, sind hier ein paar Tipps und Tricks, die helfen können, eine Grippe zu verhindern - bevor die Viren überhaupt eine Chance haben, Sie oder Ihre Familie zu erreichen.

1. Vermeiden Sie Umarmungen und Hände schütteln. Das erscheint Ihnen eventuell nicht besonders höflich, aber es ist ein großer Schritt um die nächste Grippe zu vermeiden. Gehen Sie engem Kontakt aus dem Weg, vor allem wenn Sie sich bereits verkühlt haben. Denn auch wenn Sie Ihre Hände stets gründlich waschen, haben Sie keine Garantie, dass Ihr gegenüber das genauso macht.

 2. Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie krank sind. Versuchen Sie nicht zu streng zu sich zu sein! Sie sind nicht verpflichtet, Ihrem Arbeitgeber etwas zu beweisen. Wenn Sie krank sind, bleiben Sie am besten zu Hause. Auch Botengänge oder letzte Aufgaben im und um das Haus herum sind tabu. Bleiben Sie im Bett, um Ihre Krankheit nicht zu verschlimmern.

3. Waschen Sie Ihre Tassen und Gläser nach jeder Benutzung. Dieser Schritt ist leichter umzusetzen. Sehr oft benutzen wir die gleichen Wasserflaschen, Tassen und Gläser mehrmals hintereinander. Oder wir lassen Schalen über Nacht auf dem Nachttisch stehen und denken uns nichts dabei. Dennoch spricht einiges dagegen. Die ständige Verwendung bereits verwendeter Gegenstände kann den Genesungsprozess deutlich hinauszögern. Abgesehen davon sollten Sie ihre Gläser sofort abspülen, um andere nicht anzustecken, wenn diese versehentlich das Glas oder die Wasserflasche nutzen.    

4. Nicht teilen. Vergessen Sie, was Sie bereits im Kindergarten als gute Manieren gelernt haben. Während der Grippewelle ist es an der Zeit, an sich selbst zu denken. Achten Sie auf Gegenstände wie Besteck, Tassen oder Gläser. Doch auch Gegenstände, die in der Gemeinschaft genutzt werden, wie die Fernbedienung oder das Tablet, müssen regelmäßig abgewischt werden. Vor allem Kinder „teilen“ sehr schnell unter den Geschwistern. Achten Sie darauf, dass kranke Kinder ihre Geschwister nicht anstecken.

5. Passen Sie auf sich auf.  Wir alle versuchen darauf zu achten, was wir essen und darauf, genug Schlaf zu bekommen, aber bei einem stressigen Alltag gelingt das nicht immer. Auch wenn Sie immer da sind und auf Ihre Familie achten, vergessen Sie nicht, auch auf sich selbst zu achten. Gerade während der Grippezeit ist das besonders wichtig, erst recht wenn Sie einige Symptome an sich feststellen. Ein starkes Immunsystem ist das hilfreichste Mittel um die Grippe zu vermeiden.

6. Prüfen Sie eine Impfung. Viele Studien haben ergeben, dass der Impfstoff ein starkes Mittel sein kann, um der Grippe vorzubeugen. 10 Minuten Ihrer Zeit und ein kleiner Nadelstich können Sie womöglich vor mehreren Wochen Krankheit bewahren.[1]

7. Kennen Sie die Fakten. Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung reinigen, ist es wichtig, dass Sie über Keime und Bakterien Bescheid wissen, damit Sie sie richtig bekämpfen:

  • Verkühlungs- und Grippeviren leben bis zu zwei Tage auf normalen Oberflächen.
  • Das Grippevirus ist hitzeempfindlich und vermehrt sich in kälteren Umgebungen schneller. In der Regel setzt es sich zuerst in den nasalen Atemwegen fest und breitet sich von dort aus.
  • Enteroviren, die sich von Grippeviren unterscheiden, treten besonders häufig auf, wenn die Sommertemperaturen sich senken – in der Regel zwischen Juli und Oktober.  
  • Die meisten Menschen, die sich verkühlen oder eine Grippe zuziehen, werden mit dieser infiziert, weil sie mit unzureichend gewaschenen Händen in die Nähe von Auge, Mund und Nase gelangen.
  • Die Grippe entwickelt sich meistens bereits 3 Tage in Ihrem Körper, bevor sie richtig ausbricht.

 

Diese Tipps helfen Ihnen dabei, sich und Ihre Familie besser zu schützen.



[1] http://www.cdc.gov/flu/protect/keyfacts.htm