Zum Hauptinhalt springen
none

Haustiere, Kleinkinder und die richtige Hygiene: Tipps, wie Sie alles sauber halten können

Wie Sie Ihr Zuhause vor möglichen Risiken schützen, wenn Sie ein Kleinkind und ein Haustier haben

Haustiere und Kinder: erst einmal spricht nichts dagegen. Doch was passiert, wenn sich das Kleinkind plötzlich für den Hundenapf interessiert oder die Katze mit dem Spielzeug des Babys spielt? Beim Zusammenleben von Haustieren und Kindern spielt Hygiene eine wichtige Rolle und es gibt einiges zu beachten, wenn man beides unter einen Hut bringen will.

Ein Haustier ist nicht immer nur im Haus. Katzen und Hunde sind gerne draußen unterwegs – dort können sie spielen, auf Sachen herumkauen und sich austoben. Dabei können sie auch Bakterien und andere Krankheitserreger aufsammeln. Damit die Vierbeiner diese nicht unabsichtlich in Ihrer Wohnung verteilen, muss man unbedingt auf ein paar zusätzliche Maßnahmen achten.

Können Haustiere Krankheitserreger verbreiten?

Einige der Krankheitserreger, die sich beim Haustier finden (unter anderem Salmonellen und Staphylokokken), können auf den Menschen übertragen werden. Um Ihr Haustier zu schützen, sollten Sie dafür sorgen, dass es geimpft und regelmäßig gegen Flöhe und Zecken behandelt wird, und dass es zum Tierarzt gebracht wird, sobald es Anzeichen einer Krankheit zeigt. Der Schutz Ihres Haustiers ist ebenso wichtig wie der Schutz Ihres Zuhauses.

Praktische Tipps für eine gute Hygiene

Es ist nicht immer ganz einfach, sein Zuhause sauber zu halten - aber sowohl sein Haustier als auch die lieben Kleinen vor Krankheitserregern zu schützen ist von entscheidender Bedeutung. Hier einige Tipps zum Thema Essen, Spielen und allgemeine Hygiene.

Haustiere und Essen

Wenn in der Wohnung ein Kleinkind unterwegs ist, ist es besonders wichtig, den Futterplatz des Haustiers sauber zu halten. Haustiere, die Trockenfutter bekommen, verteilen die Krümel und damit auch Krankheitserreger gerne überall auf dem Boden. Ist Ihr Kleinkind schon mobil, dann ist das ein möglicher Gefahrenbereich. Dort können Sie die Ausbreitung von Krankheitserregern mit dem Allzweckreiniger von Dettol deutlich verringern.

Haustiere und Spielen

Wenn Ihr Haustier Kauspielzeug oder andere Spielsachen hat, die es von draußen mit ins Haus bringt, will ihr Baby vielleicht auch damit spielen. Dies ist eine weitere potenziell gefährliche Situation, bei der Sie Ihrem Kind zuliebe eingreifen können. Haustiere und Kinder sollten bestenfalls unterschiedliche Spielsachen verwenden.

 

none

Haustiere und Hygiene

  • Waschen Sie sich die Hände, wenn Sie das Haustier gestreichelt oder mit ihm gespielt haben, oder wenn Sie Essen zubereiten oder servieren. Ermuntern Sie auch Ihre Kinder zum Händewaschen, besonders vor dem Essen und nachdem sie Kontakt zu Haustieren hatten
  • Halten Sie die Krallen Ihres Haustieres kurz. So wird die Gefahr von Kratzern reduziert. An den Pfoten und Krallen von Hunden und Katzen kann Schmutz hängen bleiben und versehentlich auf Sie oder Ihre Kinder übertragen werden.
  • Geben Sie Ihrem Haustier einen eigenen Futternapf, den Sie getrennt vom übrigen Geschirr aufbewahren und reinigen
  • Reinigen und desinfizieren Sie den Futternapf regelmäßig und spülen Sie ihn mit sauberem, heißem Wasser aus. Vergessen Sie nicht, ihn abzutrocknen!
  • Legen Sie fest, welche Bereiche für Ihr Haustier tabu sind. Beispielsweise die Küchenarbeitsfläche oder auch jede andere Fläche, auf der Essen zubereitet und serviert wird. So minimieren Sie das Risiko der Ausbreitung von Krankheitserregern.

Hier finden Sie weitere Tipps und erfahren, welche Produkte wir Ihnen anbieten, um Ihr Zuhause mit Baby und Haustier vor potenziellen Risiken zu schützen:

Unsere Tipps